Geschichte‎ > ‎

2005 - 2009

 
 
 
 
 
 
 
 
- 2005:

07.02.: Es war wieder ein gelungener Tag. Man traf sich zum Eier- und Wurstsammeln.
Alle, die uns die Tür geöffnet haben, ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Vor allem das Lagerfeuer, Wandern und alle möglichen Ballspiele standen beim Pfingstzeltlager der Schießgruppe Natrop-Pelkum hoch im Kurs.

Bereits zum 31. Mal machten sich die Schützen um Lagerleiter Willy Heitkamp auf den Weg ins Pfingstzeltlager. Ziel war diesmal bereits zum sechsten Mal der Ort Saalhausen im Sauerland (Nähe Winterberg/Schmallenberg).
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Drei Titel für SV Natrop

Mit guten Resultaten kehrten die Sportschützen Natrop von der Kreismeisterschaft in Marl-Drewer zurück. Gleich zweimal wurden die Dattelner am Sonntag Mannschaftskreismeister. Zudem gab es einen Einzeltitel für Anna Vennemann, die bei den Juniorinnen A siegte.

Besser hätte es kaum laufen können. Die Dattelner starteten ausschließlich in den Luftgewehrklassen. Mit einer Gesamtzahl von 1128 Ringen erschossen sich die Juniorinnen nicht nur den Kreismeistertitel, sondern erzielten auch noch das beste Teamergebnis der diesjährigen Meisterschaft. Christien Dickhöfer, Julia Hasenberg und Anna Vennemann durften zurecht stolz sein.

Auch bei der männlichen Jugend lief es bestens. Christian und Matthias Ridder sowie Pascal Borkert wurden ebenfalls Kreismeister in der Luftgewehrklasse.

Und die Erfolgsserie riss auch in den Einzel-Wettbewerben nicht ab. Anna Vennemann legte in der Klasse der Juniorinnen A gleich noch einen Kreismeistertitel nach. Mit 384 von 400 möglichen Ringen sicherte sie sich Platz eins.

In den übrigen Einzeln gab es noch weitere Medaillen. Zweimal Silber und dreimal Bronze war die Ausbeute. Zweite Plätze belegten Julia Hasenberg und Christian Ridder. Bronze ging außerdem an Christien Dickhöfer und Pascal Borkert. Stephan Peveling-Oberhag wurde in der Junioren-Klasse Dritter.

Das nächste Turnier steht für die Natroper Sportschützen Ende Februar auf dem Programm. Dann wird die Bezirksmeisterschaft in Gelsenkirchen ausgetragen.

Donnerstag, 20. Januar 2005 | Quelle: Dattelner Morgenpost

- 2005:

Zeitungsartikel über die erfolgreiche Teilnahme unserer Jugendschützen an der Kreismeisterschaft 2005

Anna Vennemann schießt zweimal den Vogel ab

Im September wollen die Sportschützen Natrop-Pelkum mit großem Brimborium ihr 50-jähriges Bestehen feiern. Grund, die Korken knallen zu lassen, hatte der Nachwuchs der Schützen jedoch bereitsschon am vergangenen Wochenende.

Bei den Meisterschaften des Bezirks Industriegebiet mit Luftgewehr und Luftpistole, die im Gelsenkirchener Sportparadies über die Bühne gingen, heimsten die heimischen Sportler gleich vier Titel und eine Silbermedaille ein. Besser geht es kaum noch.

Überragend einmal mehr: Anna Vennemann. Mit 379 von 400 möglichen Ringen gab sie bei den Juniorinnen der Konkurrenz aus den Kreisen Recklinghausen, Herne, Witten, Gelsenkirchen und Wanne-Eickel das Nachsehen. Und sicherte sich zudem mit ihren Vereinskolleginnen Julia Hasenberg (5. mit 367 Ringen), Jacqueline Niehues (6. mit 366) und damit 1112 Ringen insgesamt auch den Titel in der Mannschaftswertung.

Der ging auch bei der männlichen Jugend in die Kanalstadt. Dank der guten Leistung von Christian Ridder (5. mit 348), Pascal Borchert (12. mit 330) und Matthias Ridder (16. mit 307). Zu guter Letzt überzeugte bei den Junioren A Stephan Peveling-Oberhag, der sich mit der Luftpistole (333 Ringe) auf Platz eins, mit dem Luftgewehr (365) auf den zweiten Rang schoss.

Viel Zeit, sich auf den Lorbeeren auszuruhen, bleibt indes nicht. Bereits am 16./17. bzw. 23./24. April geht es bei den Landesmeisterschaften zur Sache. "Da sind wir bisher meistens knapp gescheitert", erinnert sich Natrop-Pelkums Vorsitzender Willy Heitkamp. Und hofft diesmal auf ein besseres Abschneiden, um das ein oder andere Ticket für die Deutschen Meisterschaften in München zu lösen.

Samstag, 05. März 2005 | Quelle: Dattelner Morgenpost
Zeitungsartikel über die Errungenschaften unserer Jugendlichen bei den Bezirksmeisterschaften 2005

Natrop-Pelkum fünfmal vorne

Heimischer Sportschützen-Nachwuchs sichert sich in Marl-Drewer drei Einzel- und zwei Mannschaftstitel.

Ein gutes Auge, reichlich Zielwasser und Ausdauer gehören zum Rüstzeug der Sportschützen, die bei den von Oktober vergangenen Jahres bis Februar 2005 dauernden Rundenwettkämpfen im Kreisleistungszentrum Marl-Drewer um die vordersten Plätze mitschießen wollten.

Kein Thema für den Nachwuchs der Sportschützen Natrop-Pelkum. Drei erste Plätze in der Einzelwertung und zweimal Gold mit der Mannschaft lautet die erfolgreiche Bilanz der Natrop-Pelkumer nach insgesamt sechs Wettkämpfen.

In der Jugendklasse hatte Christian Ridder im Einzel mit dem Luftgewehr klar die Nase vorn. Und er durfte zudem mit Bruder Matthias sowie Pascal Borkert den Gewinn des Mannschafts-Titels feiern. Ebenfalls mit dem Gewehr, allerdings in der Juniorenklasse A/B, triumphierte einmal mehr Anna Vennemann, Aushängeschild des Vereins. Gold gab es für sie im Einzel und anschließend auch mit der Mannnschaft, in der außerdem Julia Hasenberg, Jacqueline Niehues und Stephan Peveling-Oberhag am Start waren.

Den Erfolg der Sportschützen Natrop-Pelkum komplettierte Stephan Peveling-Oberhag, der sich mit der Pistole in der Juniorenklasse A aufs oberste Treppchen schoss.

Ehre, wem Ehre gebührt! Am nächsten Mittwoch, 16. März, werden die treffsichersten Sportler im Rahmen des Kreisjugendtags, der um 19 Uhr im Kreisleistungszentrum Marl-Drewer beginnt, geehrt.

Mittwoch, 09. März 2005 | Quelle: Dattelner Morgenpost

Zeitungsartikel über die Errungenschaften unserer Jugendlichen bei den Rundenwettkämpfen 2005
Sportschützen feiern ihr großes Jubiläum

Schützenkönig Heinz I. Agatz und Gildenführer Hubert Joeman ließen es sich bei der Jahreshauptversammlung der Schießvereinigung der Gilde Natrop-Pelkum nicht nehmen, den diesjährigen Vereinsmeistern persönlich zu gratulieren.

Glückwünsche durfte natürlich auch der Vorstand entgegennehmen, der im vergangenen Geschäftsjahr gewohnt gut gearbeitet hatte. Da war es nicht verwunderlich, dass Andreas Sprengling (2. Vorsitzender), Paul Sinder (1. Geschäftsführer) und Katharina Rüping (1. Schriftführerin) einstimmig wiedergewählt wurden.

Große Ereignisse werfen ihre Schatten bereits voraus. In diesem Jahr feiern die Natroper Sportschützen einen runden Geburtstag. Seit nunmehr 50 Jahren gibt es die Schießvereinigung. Im September ist ein großes Jubiläumsfest geplant. Natürlich geht es über Pfingsten auch wieder ins Saarland, wo man ein Zeltlager aufschlagen wird.

Dienstag, 22. März 2005 | Quelle: Dattelner Morgenpost
Zeitungsartikel zur Generalversammlung 2005
Lagerfeuer hoch im Kurs

Vor allem das Lagerfeuer, Wandern und alle möglichen Ballspiele standen beim Pfingstzeltlager der Schießgruppe Natrop-Pelkum hoch im Kurs.

Bereits zum 31. Mal machten sich die Schützen um Lagerleiter Willi Heitkamp auf den Weg ins Pfingstzeltlager. Ziel war diesmal bereits zum sechsten Mal der Ort Saalhausen im Sauerland (Nähe Winterberg/Schmallenberg).

Gastgeber der 50-köpfigen Gruppe aus Datteln war der gebürtige Ahsener Heinrich Bruns vom TSV Saalhausen. Gecampt wurde wieder auf der Sportanlage des TSV. Zum Schwimmen, so Willi Heitkamp, war es diesmal leider zu kalt, aber dennoch gab es Gelegenheit für zahlreiche andere Aktivitäten, zum Beispiel auf der neu errichteten Kunstrasenfläche des TSV Saalhausen. Als Gast konnte die Schießgruppe wieder Bürgermeister Wolfgang Werner nebst Gattin Margret begrüßen, die seit dem 20-jährigen Bestehen des Pfingstzeltlagers jedes Jahr vorbeikommen. Am Samstag ging es für das Ehepaar Werner weiter nach Ahsen, zum Jubiläumsschützenfest zum 275-jährigen Bestehen der Gilde

Absoluter Höhepunkt des Lagers war die alljährlich "Taufe" der neuen Mitglieder, die bei dieser Gelegenheit ihren Spitznamen erhalten. Am Pfingstmontag sind alle wieder wohl behalten in Datteln eingetroffen. Und heute Abend werden beim Training alle Teilnehmer den Lageraufenthalt noch einmal Revue passieren lassen.

Donnerstag, 19. Mai 2005 | Quelle: Dattelner Morgenpost
Zeitungsartikel zum Pfingstzeltlager 2005

50jähriges Vereinsjubiläum

Im Jahre 2005 konnten wir auch auf ein 50jähriges Vereinsbestehen zurückschauen und haben dies mit einem großen Fest und einem ebenso umfangreichen Programm gefeiert. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei allen Mitgliedern und Gönnern unseres Vereins für die stetige Hilfe und Unterstützung bedanken!

 
 
 
Alle Jahre wieder und am Sonntag traf sich bereits zum 17. Mal der Schützennachwuchs aus dem Kreis auf dem Hof Wilhelm Benterbusch, Flassheide 9, in Datteln.
 
 
 
 
 

Grund des Treffens ist der Kreis-Jugend-Sommerbiathlon gewesen, der auch in diesem Jahr unter der Regie der Sportschützen Natrop-Pelkum über die Bühne ging.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Natroper ergattern drei Titel

Eine ruhige Hand besaßen die Sportschützen Natrop-Pelkum bei den Kreismeisterschaften. Gleich drei Titel fischten die Kanalstädter ab.

Allen voran mal wieder Heinz Agatz, der im Einzel der Schützenklasse mit der Sportpistole nicht zu schlagen war. Die Luftpistolen-Mannschaft ergatterte mit Niklaus Burkart, Pauli Sinder und Michael Knepper in der Altersklasse ebenfalls den Titel.

Und auch Hans Katzinski (Seniorenklasse B) setzte sich mit dem Luftgewehr (aufgelegt) durch. Der Dattelner holte in seinen drei Runden 296 Ringe und lag damit knapp vor dem Marler Bernd Bucher und Horst Ertner (BSG Bruch 1864), die jeweils 295 Punkte sammelten. Sechster wurde in diesem Wettbewerb Egon Greulich (BSG 1397 Datteln), der auf 292 Ringe kam. Neunter: Klaus Müller (BSG Datteln-Hagem / 288).

Samstag, 04. Februar 2006 | Quelle: Dattelner Morgenpost

- 2006:

Zeitungsartikel über die erfolgreiche Teilnahme unserer Schützen an der Kreismeisterschaft 2006

Drei Titel für Natroper Nachwuchsschützen

Dattelner Sportschützen räumen bei Bezirksmeisterschaft in Gelsenkirchen kräftig ab

Kräftig abgeräumt haben die Sportschützen des SV Natrop-Pelkum bei der Jugend-Bezirksmeisterschaft im Luftgewehr- und Luftpistolenschießen im Gelsenkirchener Sportparadies.

Drei erste, ein zweiter sowie zwei dritte Plätze sprangen für die Dattelner am Ende heraus. Beste Schützin der Natroper war einmal mehr Anna Vennemann. Sie gewann sowohl bei den A-Juniorinnen in der Einzelwertung in der Disziplin Luftgewehr mit einer Gesamtanzahl von 372 Ringen , als auch bei den Juniorinnen A im Mannschaftswettkampf (1056 Ringe). Zum Siegerteam gehörten außerdem Jacqueline Niehues und Karin Joemann.

Auch Stephan Peveling-Oberhag glänzte, siegte mit der Luftpistole (40 Schuss) bei den Junioren A mit 352 Ringen. Mit dem Luftgewehr (369 Ringe) wurde er Zweiter.

Hervorragende Resultate lieferten zudem die Schüler in den Mannschafts-Wettkämpfen ab. Maximilian Bittscheidt, Maximilian Großer sowie Tobias Hötting freuten sich in der Luftgewehr-Klasse über Rang drei (450 Ringe). Über Rang drei in der Mannschaftswertung freute sich auch die Jugend, die mit dem Luftgewehr in der Besetzung Matthias und Christian Ridder sowie Pascal Borkert 1025 Ringe erreichte.

Damit qualifizierten sich die Natroper Sportschützen für die Landesmeisterschaft in Dortmund, die für die Junioren am 6. und 7. Mai ausgetragen wird. Die Schüler-Landesmeisterschaft, die übrigens die Vorstufe zu den "Deutschen" ist, findet am 11. Juni in Dortmund statt.

Samstag, 18. Februar 2006 | Quelle: Dattelner Morgenpost
Zeitungsartikel über die Schießerfolge unserer Jungschützen bei der Bezirksmeisterschaft 2006

Tagesfahrt nach Zandvoort 2006

 

 

Tagesfahrt mit dem Reisebus zum sandigen Badestrand nach Zandvoort (NL)

Dattelner sind unter sich

Als Willy Heitkamp am Sonntag aus dem Fenster schaut, strahlt er. Blauer Himmel und Sonnenschein sorgen bei der 18.Auflage des Kreis-Jugend-Sommerbiathlons für den passenden Wetter-Rahmen. Als der Vorsitzende des gastgebenden SV Natrop-Pelkum dann aber auf dem Hof Benterbusch in Datteln eintrifft, verfinstert sich seine Miene. Nur 17 Teilnehmer, allesamt aus der Kanalstadt, stellen sich der Kombination aus Laufen und Schießen.

Neben dem gastgebenden Klub SV Natrop-Pelkum waren noch vereinzelte Nachwuchs-Schützen aus Ahsen, Horneburg und Datteln-Hagem am Start. Der Gastgeber stellte über die Hälfte aller Athleten. Dabei hatten die Natroper im Vorfeld über 40 Vereine aus dem gesamten Kreis angeschrieben. "Da sieht man, wie gut bei uns die Jugendarbeit funktioniert. In den anderen Vereinen wird für diesen Wettkampf zu wenig geworben", kritisiert Heitkamp. Die Teilnahme an der Veranstaltung sei in den vergangenen zwei Jahren rapide zurückgegangen. "Wir haben ernsthaft überlegt, wie es mit dem Sommerbiathlon weitergehen soll. Aber ich glaube, wir machen weiter."

So war es dann auch nicht verwunderlich, dass sämtliche Pokale an Schützen des SV Natrop-Pelkum gingen. Bei den Schülern siegte Tobias Hötting mit großem Vorsprung vor Daniel Haras (Horneburg) und Patricia Schwab (Ahsen). Hötting leistete sich nur drei Schießfehler und hatte auch die beste Laufzeit.

Christian Ridder (14:09 min.), ebenfalls Natrop-Pelkum, hieß der strahlende Sieger bei der Jugend. Platz zwei und drei gingen an seine Vereinskollegen Pascal Borkert (15:12 min.) sowie Matthias Ridder (17:03 min.). Christian Ridder erlaubte sich bei seinem Sieg den Luxus von vier Schießfehlern, konnte sich aber auf seine läuferischen Qualitäten verlassen. Jeder Fehlschuss wurde mit 30 Strafsekunden verbucht.

Bei den Junioren gelang Stephan Peveling-Oberhag ein perfekter Wettkampf. Null Fehler am Schießstand und dazu noch die beste Laufzeit - da konnten auch seine Vereinskameraden Bernd Schulte und Mark-Andre Ridder nur staunen.

Dienstag, 12. September 2006 | Quelle: Dattelner Morgenpost

Zeitungsartikel zum Kreis-Jugend-Sommerbiathlon 2006
 

Rosenmontag 2007

- 2007:

 

 

Eiersammeln am Rosenmontag

Sportschützen ehren Vereinsmeister

PELKUM. (ahi) Ehrungen und Vorstandswahlen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Sportschützen Natrop-Pelkum. Außerdem gab Vorsitzender Willy Heitkamp die Termine 2007 bekannt. -

Pokale und Abzeichen verteilte Willy Heitkamp für gute sportliche Leistungen, darunter auch die Vereinsmeister 2007. In der Schülerklasse (Luftgewehr aufgelegt) siegte Jan Hötting mit 120 Ringen. Tobias Hötting gewann in der Schülerklasse Freihand mit 171 geschossenen Ringen, Maximilian Bittscheidt schoss sich mit 323 Ringen in der Jugend zum Sieg. Auch Junior Christian Ridder (343 Ringe) ließ die Konkurrenz hinter sich. Anna Vennemann hatte in der Schützenklasse mit 383 Ringen die Nase vorn. Auch mit der Luftpistole wurde geschossen und Michael Füting erbrachte mit 358 Ringen die beste Leistung in der Schützenklasse. In seiner Altersklasse siegte Heinz Agatz (359 Ringe). Außerdem triumphierte Peter Jürgens (296 Ringe). Sonderauszeichnungen für gute Ergebnisse bei der Landesmeisterschaft gingen an Anna Vennemann (4.), Jacqueline Niehues (21.) und Maximilian Bittscheidt (22.).

Andreas Sprengling, zweiter Vorsitzender des SV Natrop-Pelkum, wurde für 25-jährige Treue zum Verein geehrt. Nicht viel Neues ergaben die Vorstandswahlen: Willy Heitkamp geht als Vorsitzender in sein 13. Amtsjahr. Sein Stellvertreter bleibt Andreas Sprengling. Zweiter Geschäftsführer wurde Ralf Liepelt, dritte Geschäftsführerin Anna Vennemann. Nicola Schmidt löst Katharina Rüping als erste Schriftführerin ab. Zusätzlich wurde Birgit Joemann zur zweiten Schriftführerin gewählt. Der weitere Vorstand: Dieter Malkemper (Sozialwart), Bernd Schulte und Christian Becker (Gerätewarte), Catharina Hasenberg und Matthias Ridder (Jugendsprecher). Der Kreis-Jugend-Sommerbiathlon wird am 2. September ausgerichtet. Außerdem steht das alljährliche Pfingstzeltlager im Mai an.

Mittwoch, 14. März 2007  |  Quelle: Dattelner Morgenpost

Zeitungsartikel zur Generalversammlung 2007
Sportschützen auf vorderen Plätzen

SCHIESSEN. (ahi) Erfreuliches gibt es von den Sportschützen Natrop-Pelkum zu berichten. Hervorragende Resultate erzielten sie bei der Kreis-Jugendmeisterschaft, der Bezirksmeisterschaft sowie den Rundenwettkämpfen. -

Zwei erste Plätze gab es bei der Kreis-Jugendmeisterschaft in Marl-Drewer zu verzeichnen. Maximilian Großer siegte in der Schülerklasse, vor seinem Klubkameraden Tobias Hötting. In der Mannschaftswertung erschossen sich Maximilian Großer, Tobias Hötting sowie Lukas Heitkamp den zweiten Rang. Maximilian Bittscheidt wurde bei der Jugend Zweiter, Christian Ridder schloss den Wettkampf bei den Junioren ebenfalls mit Position zwei ab.

Auch bei den Juniorinnen gab es Grund zur Freude. Catharina Hasenberg schaffte mit dem dritten Platz den Sprung aufs heiß begehrte Treppchen. In der Teamwertung siegten Sarah Benterbusch, Karin Joemann und Catharina Hasenberg.

Bei der Bezirksmeisterschaft der Jugend in Gelsenkirchen wurde Hötting im Einzel Zweiter. Die Mannschaft Großer, Hötting, Heitkamp schoss sich auch auf den zweiten Rang vor.

In der Damenklasse bei der Bezirksmeisterschaft im Luftgewehr in Herne verpasste Anna Vennemann den Silber-Rang nur knapp.

Lediglich zwei Ringe fehlten ihr hierzu. Birgit Joemann, Anna Vennemann und Kristina Schwonek katapultierten sich mit ihrer Leistung auf den dritten Platz in der Mannschaftswertung.

Rund lief es auch bei den Rundenwettkämpfen in Marl-Drewer. Hötting, Heitkamp und Großer gewannen in der Teamwertung bei den Schülern, ebenso wie Christian Ridder, Matthias Ridder und Pascal Borkert.

Position zwei bei der Jugend ging an Maximilian Bittscheidt, Maurice Brunswick sowie Felix Heitkamp. In der Altersklasse gewannen Heinz Agatz, Peter Jürgens und Hans Katzinski.

Mittwoch, 21. März 2007  |  Quelle: Dattelner Morgenpost

Zeitungsartikel über die Schießerfolge unserer Schützen bei den Rundenwettkämpfen und den Kreis- bzw. Bezirksmeisterschaften
Lokalmatadore räumen ab

Von André Hilgers

Schiessen. Ein Wechselspiel des Wetters erlebten die Teilnehmer und Zuschauer des 19. Kreis-Jugend-Sommer-Biathlons auf dem Hof Benterbusch. -

Doch die jungen Schützen, die auch einen 800-Meter-Lauf absolvieren mussten, trotzten den zwischenzeitlichen heftigen Regenschauern und liefen voll motiviert ihrem Ziel entgegen. Und das Ziel war allen klar: der Sieg in ihrer Altersklasse.

Bis dahin war es teilweise ein hartes Stück Arbeit für die Teilnehmer. Zu Beginn gabs das Schießen stehend mit dem Luftgewehr auf Kippscheiben mit einem Durchmesser von 15 Millimetern. Es folgte zum ersten Mal die 800 Meter lange Laufrunde entlang der Flassheide zum Stempelpunkt bei der 400-Meter-Marke, wo sich die Sportschützen ihren Stempel abholen mussten - um nicht in Versuchung zu geraten, die Strecke abzukürzen. Der Weg ging entlang des Kanalufers zurück zur Schießanlage auf dem Hof Benterbusch, wo die Aktiven - im Alter von elf und 20 Jahren - liegend auf im Durchmesser 35mm große Kippscheiben schießen mussten.

Anschließend folgte aber keine Pause. Zum zweiten Mal gings auf die Laufrunde. Nach den 800 Metern folgte die abschließende Aufgabe: das erneute Stehend-Schießen.

"Erstaunlicherweise ist es so, dass der letzte Schießdurchgang von den Schützen oftmals besser abgeschlossen wird als der Erste. Das liegt daran, dass die Nervosität nicht mehr so groß ist und der Puls sich langsam eingependelt hat", sagt Organisationsleiter Willy Heitkamp.

Gewertet wurde das Laufergebnis sowie das Schießresultat. Ein Schießfehler ergibt einen Zeitaufschlag von 30 Sekunden. Mädchen bekamen 30 Sekunden vorweg gut geschrieben, weil sie im Schnitt langsamer sind als die Jungen.

Die Gastgeber sahnten mächtig ab und triumphierten in allen drei Altersklassen. Jan Hötting (SV Natrop-Pelkum) fuhr den Sieg in der Schülerklasse ein. Auch in der Mannschaftswertung siegten die Natroper mit Jan Hötting, Max Großer und Lukas Heitkamp. Lokalmatador Felix Heitkamp machte bei der Jugend das Rennen. Gemeinsam mit seinen Vereinskameraden Maurice Brunswick sowie Max Bittscheidt gabs den Team-Sieg. Den Hattrick perfekt machte Christian Ridder in der Einzelwertung der Junioren. Mit der Mannschaft hatten allerdings die Sportschützen aus Recklinghausen-Hochlar das Sagen und durften den Pokal entgegen nehmen.

Die Siegerehrung übernahmen neben Heitkamp auch Brunhilde Magerstedt (stellvertretende Bürgermeisterin), Jürgen Wentzel (erster Kreisjugendleiter), Mareike Ostkamp (Mannschafts-Europameisterin im Luftgewehr) sowie Petra College (Vize-Präsidentin des Westfälischen Schützenbundes).

Donnerstag, 06. September 2007  |  Quelle: Dattelner Morgenpost

Zeitungsartikel zum Kreis-Jugend-Sommerbiathlon 2007
 

Planwagenfahrt am Rosenmontag 2008

- 2008:

 

 

Planwagenfahrt am Rosenmontag

"Wir sind stolz auf diese Jungs"

NATROP-PELKUM. (jr) Für den Sprung aufs oberste Sieger-Treppchen hat es nicht ganz gereicht, doch auch zweite Plätze bei den Bezirks-Jugendmeisterschaften im Luftgewehr-Schießen waren für zwei Nachwuchsmannschaften des SV Natrop-Pelkum schöne Erfolge. -

In der Schülerklasse bis einschließlich 14 Jahre sicherten sich Lukas Heitkamp, Jan Hötting und Johannes Wember Platz zwei in der Mannschaftswertung.

Vize-Bezirksmeister ist auch die in der Jugendklasse bis einschließlich 16 Jahre gestartete Mannschaft der Natroper in der Aufstellung Tobias Hötting, Maximilian Bittscheidt und Maurice Brunswick geworden.

Ins spannende Rennen um die Bezirkstitel waren im Sportparadies Gelsenkirchen Teilnehmer aus den Kreisen Bochum, Gelsenkirchen, Herne, Witten und Recklinghausen gegangen.

SV-Vorsitzender Willy Heitkamp ist hochzufrieden. "Wir sind stolz auf diese Jungs." Er lobte die Arbeit des Sportleiters Andreas Sprengling. "Er betreut und trainiert unsere talentierten Nachwuchsschützen bestens. Die gute Nachwuchsförderung wird unserem Verein bestimmt eine erfolgreiche Zukunft bescheren."

Freitag, 22. Februar 2008  |  Quelle: Dattelner Morgenpost

Zeitungsartikel über die Bezirksjugendmeisterschaft 2008

Pfingstzeltlager 2008

Bereits zum 9. Mal fand im Jahr 2008 das traditionelle Pfingstzeltlager in Saalhausen statt und allen Teilnehmern machte das Zelten in diesem Jahr besoneren Spaß, denn die Temperaturen stiegen auf fast 30 °C, was natürlich im Nachhinein die Getränkerechnung auch zeigte! J

Schießen, laufen, bimmeln

Von Jürgen Rottmann

NATROP. Den Teilnehmern beim 20. Jugend-Sommerbiathlon des Schützenkreises Recklinghausen wird nichts geschenkt. Sie müssen nicht nur im flotten Wechsel schießen und laufen, sondern sind auch für das alles entscheidende Läuten der Schlussglocke verantwortlich.

"Die Bimmel ist wichtig", mahnt Willy Heitkamp, Chef der Sportschützen Natrop-Pelkum und Organisationsleiter des Sommerbiathlons, die jungen Sportler. "Wer seinen letzten Schuss getan hat, muss selbst die Glocke läuten, um dem Kampfgericht anzuzeigen, dass er den Wettkampf beendet hat."

In drei Altersklassen gingen 25 junge Schützen aus sechs Vereinen auf dem Hof Benterbusch an der Flassheide an den Start. Zunächst war bei fünf Schuss mit dem Luftgewehr freihändig im stehenden Anschlag die ruhige Hand gefragt. Nach 900 Metern Laufen gings wieder an den Schießstand. Diesmal fünf Schuss liegend aufgelegt. Dann wieder 900 Meter laufen, bevor weitere fünf freistehend abgegebene Schüsse und die "Bimmel" den Parcours beendeten. Pro Fehlschuss gabs 30 Strafsekunden auf die reine Laufzeit aufgebrummt. Die Siegerteams durften sich über Pokale, und die ersten drei Einzelsieger zudem über, von Willi und Tina Niehues gesponserte, Geldpreise freuen.

In der Schülerklasse sicherte sich Jan Hötting vom SV Natrop-Pelkum dank der schnellsten Laufzeit das erste Preisgeld. Vor Marc Seewald und Robin Thiemann von der SG Erkenschwick, die beide weniger Schießfehler machten. Bei den Mannschaften gewann die SG Erkenschwick mit Marc Seewald, Robin Thiemann und Jan Philip Neumann vor dem SV Natrop-Pelkum (Jan Hötting, Lukas Heitkamp, Jannis Kozian).

In der Jugendklasse stieg mit Tobias Hötting (SV Natrop-Pelkum) der schnellste Läufer aufs oberste Treppchen. Zweiter wurde Max Bittscheidt vor Max Großer, ebenfalls aus Natrop. Die drei sicherten dem Verein auch Platz eins in der Teamwertung.

Bei den Junioren war Christian Ridder (Natrop) mit der besten Laufzeit des Tages - trotz vier knapper "Fahrkarten" am Schießstand - nicht zu schlagen. Jeweils nur zwei Fehlschüsse, aber die deutlich langsameren Beine hatten der Zweite, Pascal Borkert (Natrop), und der Dritte, Jan Weiring (Sportschützen Horneburg). Auch hier blieb der Mannschaftssieg in Natrop. Diesmal vor dem Team aus Horneburg mit Benjamin Babatschew, Yvonne Harras und Jan Weiring.

"Den Teilnehmern hat es Spaß gemacht", resümiert Willy Heitkamp. Anteil daran hatte der Spielmannszug Datteln-Natrop, der mit schmissigen Melodien unterhielt.

Mittwoch, 17. September 2008  |  Quelle: Dattelner Morgenpost

Zeitungsartikel zum Kreis-Jugend-Sommerbiathlon 2008
Sieg für Andreas Hüning

Natrop-Pelkum. 36 Mitglieder der Gilde Natrop-Pelkum und der Sportschützen nahmen in Bittscheidts Stadthotel die Sau ins Visier. Genauer gesagt, eine beringte Sauenscheibe. -

Die Teilnehmer traten in zwei Gruppen an: aktive und passive Schützen. Es wurde je ein Schuss auf die Scheibe abgegeben. Der große Wanderpokal der aktiven Schützen sowie ein Sauenorden ging an Andreas Hüning, zweiter war Markus Bremer, Platz drei sicherte sich Jens Kozian.

In der Gruppe der passiven Schützen errang Tina Benterbusch den großen Wanderpokal und den Sauenorden, zweite wurde Christel Benterbusch, Platz drei ging an Andrea Kozian. Überraschend platzierten sich in dieser Gruppe ausschließlich Frauen. Die Siegerehrung wurde von Schießleiter Willy Heitkamp und Kommandeur Matthias Hötting sowie von den Majestäten Andreas I. Benterbusch und Monja I. Komm vorgenommen.

Mittwoch, 26. November 2008  |  Quelle: Dattelner Morgenpost

Zeitungsartikel der "Dattelner Morgenpost" zum Sauenschießen 2008
 
 

- 2009:

 

Zeitungsartikel der "Dattelner Morgenpost" über unsere Generalversammlung 2009


(zum Vergrößern bitte auf den Artikel klicken!)

Pfingstzeltlager 2009

 
Auch in diesem Jahr fand wieder das traditionelle Pfingstzeltlager in Saalhausen statt und natürlich durfte die alljährliche "Taufe" genauso wenig fehlen wie das klassische Grillen, das leckere Stockbrot und ein ständig brennendes und vorallem - bei nachts frostigen Temperaturen - wärmendes Lagerfeuer!

Tagesfahrt nach Zandvoort 2009

 
Ebenso konnte in diesem Jahr als besonderes Highlight die Tagesfahrt nach Zandvoort (NL) im sonnigen August angesehen werden, denn bei noch spätsommerlichen Temperaturen war sogar das Baden in der Nordsee möglich und auch sportliche Aktivitäten waren genauso angesagt wie das Sonnenbaden und Faullenzen!

Kreis-Jugend-Sommerbiathlon 2009

Bereits zum 21. Mal fand in diesem Jahr das Kreis-Jugend-Sommerbiathlon auf dem Hof Benterbusch statt. Bei diesem "Heimspiel" konnte unsere Jugend einige Preise sichern!

Ein ausführlicher Bericht sowie die diesjährigen Platzierungen sind hier (.pdf) hinterlegt!

Sauenschießen 2009

Wie in den Vorjahren fand auch in diesem Jahr wieder in Kooperation mit der Schützengilde Natrop-Pelkum das "Sauenschießen" statt und dies bereits zum 3. Mal. In diesem Jahr konnte sich in der "Passiv-Klasse" Elke Benterbusch den Pokal sichern und Ralf Schulz ergatterte ihn in der Klasse der aktiven Teilnehmer. Beide Schützen nahmen zum 1. Mal an diesem Wettbewerb teil. Ihnen wünschen wir nochmals "Herzlichen Glückwunsch"!

Nikolausumzug 2009

Nikolausumzug der Schützengilde Natrop-Pelkum

Hierbei waren wir wieder mit einem Grillstand vertreten.

 
 - 2006:
 
Die Sportschützen Natrop-Pelkum fuhren ins 32. Pfingstzeltlager sowie zum 6. Mal nach Saalhausen/Lennestadt. Rund 50 Teilnehmer freuten sich dort über gutes Wetter und hatten Spaß bei den Ballspielen auf dem Kunstrasenplatz. Am Abend wurde gegrillt. Der Ex-Dattelner Heinrich Bruns hat dem
Verein als Verbindungsmann wieder dieses Pfingstlager ermöglicht. Die Natroper Majestäten Heinz und Christel Agatz nahmen mit Throngefolge Rainer und Angelika Schmidt ebenfalls an dieser Pfingsttour teil.